Wie sieht der Haushalt der Stadt Unterschleißheim aus?

Der Haushaltsplan 2018

Der Stadtrat hat im Februar den Haushalt 2018 sowie die mittelfristige Finanzplanung bis 2021 für die Stadt Unterschleißheim einstimmig verabschiedet. Das Gesamtvolumen des Haushaltes der Stadt Unterschleißheim beträgt rund 143,3 Mio. Euro. Insgesamt profitiert die Stadt von ihrer nachhaltigen Wirtschaftsförderung, die mit dem Business Campus und der Microcity zu höheren Gewerbesteuereinnahmen beigetragen haben. Die erhöhten Einnahmen führen zwar zu höheren Abgaben an den Kreis und den Landkreis München, insgesamt bleiben aber von jedem eingenommenen Euro aus der Gewerbesteuer rund 50 Cent im Haushalt von Unterschleißheim. 

 

Stadt investiert in die Zukunft  

Viele Investitionsprojekte in Unterschleißheim erstrecken sich über einen längeren Zeitraum, wie zum Beispiel der Neubau der Realschule, der anstehende barrierefreie Umbau der S-Bahnhöfe, die Erweiterung des Caritas Hortes und der Bau eines neuen Kinderhauses, sowie die Investition in den Sporttreff am Aquariush. Des Weiteren sollen Vereine großzügig finanziell unterstützt werden, die durch ihre Aktivitäten das Stadtleben attraktiv und lebenswert machen. 

Schuldenstand sinkt weiter

Die hohen Einnahmen ermöglichen es der Stadt trotz neuer Investitionen weiter Schulden abzubauen. Von etwa 28 Mio. Euro Schulden im Jahr 2008 bleiben am Ende des Haushaltsjahres 2018 noch rund 4,4 Mio. Euro übrig. Auch die GTU AG und die Stadtwerke Unterschleißheim sind auf einem guten Weg und können ihre Schulden weiter abbauen. Die GTU AG wesentlich schneller als 2014 angenommen und die Stadtwerke verzeichnen für 2018 rund 13 Mio. Euro Schulden. 

Stadtwerke Unterschleißheim investieren in Infrastruktur

Für die Stadtwerke ist ein Haushaltsvolumen von 8 Mio. Euro vorgesehen, mit denen unter anderem der erste Bauabschnitt des Sporttreffs am aquariUSH, der Neubau eines Kunstrasenplatzes und die Sauna- und Wellnessanlage des Freizeitbads finanziert wird. So investieren die Stadtwerke weiter in die Infrastruktur von Unterschleißheim und somit in die Zukunft der Stadt. 

Qualifizierte Mitarbeiter*innen zur Umsetzung von Projekten

Die Personalkosten liegen im laufenden Jahr mit rund 385 Euro je Einwohner circa 86 Euro unter dem Landesdurchschnitt. Für Personal- und Versorgungsaufwendungen wurden für das Haushaltsjahr 2017 11,3 Mio. Euro eingeplant. Eine gut aufgestellte Verwaltung ist ein wichtiger Bestandteil zur Umsetzung der zukünftigen Projekte. Nur mit guten Mitarbeiter*innen kann Unterschleißheim in die Zukunft investieren. 

Insgesamt hat sich die Finanzentwicklung in Unterschleißheim in den vergangenen Jahren äußerst positiv entwickelt und bietet Spielraum für ein solides Fundament für die kommenden Jahre.

Auch der Bürgerhaushalt mit seinem Budget von 100.000 € ist ein Investitionsprojekt für die Stadt Unterschleißheim. Hier sind es jedoch die Bürgerinnen und Bürger selbst die angeben können, wo ihrer Meinung nach investiert werden sollte.

Alle wichtigen Informationen zum Haushalt 2018 der Stadt Unterschleißheim finden Sie hier in der Übersicht.

Einen Umfassende Darstellung des Haushalts 2018 der Stadt Unterschleißheim finden Sie hier.