Warum gibt es einen Bürgerhaushalt in Unterschleißheim?

ibrahim-rifath-OApHds2yEGQ-unsplash

Bereits über 70 Städte und Gemeinden in Deutschland haben einen Bürgerhaushalt eingeführt. Dazu gehören neben Köln, Bonn, Trier, Leipzig, Freiburg, Mühlheim an der Ruhr und Münster auch die bayerischen Kommunen Bad Wörishofen und Ingolstadt.

Mit dem Bürgerhaushalt sollen die Unterschleißheimer Bürgerinnen und Bürger an der Planung von öffentlichen Ausgaben gezielt beteiligt werden. Die Bürgerbeteiligung und das Engagement der Bürgerinnen und Bürger für ihre Stadt soll dadurch gestärkt werden. Der Stadtrat hat deshalb am 22.10.2014 die Einführung eines Bürgerhaushalts in Unterschleißheim beschlossen. Ziel ist es, die vielen guten Ideen aus der Bevölkerung zu sammeln und aus diesem Ideenpool Verbesserungen für unsere Stadt umzusetzen.

In den vergangenen Jahren wurde der Bürgerhaushalt erfolgreich in einem Online-Verfahren umgesetzt. Wie dieses Verfahren auch in diesem Jahr funktioniert, können Sie auf der Informationsseite nachlesen. 

Alles rund um das Thema Bürgerhaushalt in Deutschland und die Erfahrungen von anderen Kommunen finden Sie auf dem Informationsportal www.buergerhaushalt.org der Bundeszentrale für politische Bildung.