Wie wurden die Vorschläge von der Verwaltung geprüft? - Ein kurzer Bericht

Für den Bürgerhaushalt 2017 sind insgesamt 107 Vorschläge und 135 Kommentare eingegangen. Die eingebrachten Vorschläge wurden 958 mal bewertet. Damit hat sich die Beteiligung zum Vorjahr fast verdoppelt.

So wurden die Vorschläge der TOP-30-Liste geprüft:
Die Vorschläge wurden in den vergangenen Wochen von der Stadtverwaltung auf Umsetzbarkeit und Kosten geprüft (Mehr Informationen zu den Prüfkriterien). Die Bandbreite der Vorschläge ist sehr vielfältig. Viele Wünsche richten sich auf die Bereiche "Erholung, Sport und Freizeit". Die Verwaltung hat sich jeden Vorschlag genau angesehen, um zu prüfen, ob dieser durch die Stadt umsetzbar ist und sich innerhalb des zur Verfügung stehenden Budgets von insgesamt 100.000 Euro bewegt.

Geprüft wurden auch ob ein eingebrachter Vorschlag an alternativen Standorten oder in modifizierter Art und Weise umsetzbar wäre. Hierbei wurde etwa genau geschaut, ob der Vorschlag sinnvoll teilbar ist, sodass er auch in einer reduzierten Variante umgesetzt werden kann. Vor diesem Hintergrund ergibt sich nun eine Zusammenstellung von äußerst verschiedenen Vorschlägen, für die zum Teil ein sehr geringes Budget notwendig ist oder die das gesamte zur Verfügung stehende Geld benötigen würden. Durch das Prüfungsverfahren kam Bewegung in die ursprüngliche Liste der TOP-30-Vorschläge. Einzelnen Vorschläge vielen raus, andere rückten nach.

Nun sind Sie wieder gefragt:

Jetzt sind wieder die Bürger an der Reihe, um auch anhand der Kosten zu bewerten, welche Ideen umgesetzt werden sollen. Aus der neuen Voting-Phase vom 20. Juli bis zum 03. August 2017 ergibt sich dann die finale Zusammenstellung, die dem Hauptausschuss zur Entscheidung im Herbst vorgelegt wird.

Neben der Abstimmung mit Blick auf das Gesamtbudget haben Sie auch wieder die Möglichkeit, die Vorschläge zu diskutieren. Die bisherigen Kommentare zu einzelnen Vorschlägen haben gezeigt, dass diese Funktion durchaus gewinnbringend ist und gut genutzt wurde.

Hier können Sie sich einbringen

Weitere Informationen zur Prüfungsphase der Verwaltung und den Hintergründen erfahren Sie hier