prevoius proposal

Erarbeitung eines Konzeptes für eine attraktive Bezirksstraße

Mit 100.000€ wird man die Bezirksstraße nicht großartig aufwerten können. Die Probleme dieser Straße sind vielfältig und stark historisch gewachsen.

Weiterlesen
next proposal

Kreisel Münchner Ring Ecke südliche Ingolstädter Straße

Bei Einfahrt von der südlichen Ingolstädter Straße auf den Münchner Ring steht man als Linksabbieger oft längere Zeit im Stau. Da hier genug Platz ist, würde ich vorschlagen, hier einen Kreisel hinzubauen. Genug Platz wäre ja...

Weiterlesen

Mehr Ladesäulen für Elektroautos

Es werden tagtäglich mehr Elektroautos zugelassen. Auch in USH sollte es daher mehr öffentliche Ladesäulen geben, um als Stadt attraktiv und zukunftsfähig zu bleiben.
Auch Schnellladesäulen - wie bei der Baader Bank - wären super.
Da auch die Akzeptanz von Elektroautos erhöht werden muss, ist die Ladeinfrastruktur ein wichtiges Kaufargument.
Zum Beispiel in der Bezirksstraße wären Ladesäulen von Vorteil.

Prüfung durch die Verwaltung:

Umsetzbarkeit: Nein
Kosten:
Erläuterungen:
Zu Ladesäulen für Elektroautos gibt es bereits Planungen, die aktuell umgesetzt werden. Die Anzahl an Ladesäulen im Stadtgebiet wurde im Rahmen des Bedarfs erweitert. Hier stehen Fördermittel des Bundes zur Verfügung. Eine Realisierung über den Bürgerhaushalt ist insofern nicht möglich.

Kommentare

+1 von mir. Für eine umweltfreundliche und moderne Mobilität und alle dafür geeigneten Technologien - durch E-Autos und Erdgas (siehe Projekt "Errichtung einer Erdgastankstelle").

Ich habe schon etliche Male vorgeschlagen auf dem Stadtgrundstück neben der AGIP Tankstelle öffentliche Schnellladesäulen mit 150 KW/h Leistung aufbauen zu lassen.
Übrigens haben wir bei Auto Kölbl (Volkswagen) seit September eine öffentliche 150 KW/h Schnelladesäule.
Anmerkung: Ladesäulen unter DC 75 KW/h Ladeleistung sind nicht mehr zeitgemäß.