prevoius proposal

Car-Sharing "Share Now" ohne Gebührenaufschlag

Das Car-Sharing-System "Share Now" lässt sich in Unterschleißheim nutzen. Allerdings wird hierfür aufgrund der Lage außerhalb Münchens (Zone B) eine zusätzliche Gebühr von 4,99 Euro fällig. Das macht ein an sich gutes Konzept unattraktiver.

Weiterlesen
next proposal

Mehr Ladesäulen für Elektroautos

Es werden tagtäglich mehr Elektroautos zugelassen. Auch in USH sollte es daher mehr öffentliche Ladesäulen geben, um als Stadt attraktiv und zukunftsfähig zu bleiben.
Auch Schnellladesäulen - wie bei der Baader Bank - wären super.

Weiterlesen

Erarbeitung eines Konzeptes für eine attraktive Bezirksstraße

Mit 100.000€ wird man die Bezirksstraße nicht großartig aufwerten können. Die Probleme dieser Straße sind vielfältig und stark historisch gewachsen.
Ich schlage daher vor, ein Konzept für die Zukunft der Bezirksstraße von einem Städteplaner entwickeln zu lassen.
Diese Straße hat soviel Potenzial - die Läden und Geschäfte sind schon da, leider ist die Infrastruktur eine Katastrophe.
Mischverkehr, keine getrennten Radwege, Parkplätze im falschen Winkel, fehlende Ladesäulen für eBikes und eCars, Stolpersteine, Schlaglöcher, keine Gastroflächen uvm..
Die Probleme gehören ganzheitlich betrachtet und in einem neuen Konzept erarbeitet. Damit das Einkaufen und Verweilen in dieser Straße noch mehr einlädt und die Stadt daraus auch zukünftig eine Umsetzungsvorlage hat -> den Stein ins Rollen bringen.

Prüfung durch die Verwaltung:

Umsetzbarkeit: Ja
Kosten: Im Budget
Erläuterungen:
Die Verwaltung kann ein Gutachten für die Bezirksstraße erstellen lassen. Die Umsetzung eines Konzeptes für die Bezirksstraße ist ein langfristiger Prozess, der nur unter Einbindung der Anwohner und Eigentümer umgesetzt werden kann. Die Umsetzungskosten übersteigen den Bürgerhaushalt um einiges. Ein Gutachten über den Bürgerhaushalt ist aber denkbar, über deren Ergebnisse dann die städtischen Gremien beraten.

Kommentare

Die Bezirksstrasse ist eine der wichtigsten Verkehrsadern in unserer Stadt. Weitere verkehrstechnische Einschränkungen würden das Verkehrschaos in Unterschleißheim nur noch verschlimmern. Solange Unterschleißheim keine weitere Autobahnausfahrt zwischen Riedmoos und Ingolstädter Strasse (Ausfahrt Unterschleißheim) bekommt und die Bezirksstrasse "verkehrsberuhigt" werden würde, wäre die Verkehrssituation in Unterschleißheim (z.B. Nelkenstrasse, Heimgartenstrasse, Alexander Pachmann-Str., Bahnstrasse, Hauptstrasse, Landshuter Str., Heimhauserstrasse) ein komplettes Chaos.

Ist Intressant.
Warum ist diese schon vorgesehen und geplant gewesen. vor 25 Jahren.
Warum gibt es keinen lang gezogenen Kreisverkehr am neu erstellten Campus. Ohne Ampel.
Antwort: Das eine ist Stadt, das andere ist Landkreis.
Also hört der Schneepflug, wenn mal Schnee wäre am Koryfeum auf zu schippen.
Die beste Antwort war: Da Wären 2 Abfahrten zu nahe zusammen.
Nur noch schmunzeln.
Diese Abfahrt würde niemanden stören.

Solange Leute beim Optiker ausparken um dann bei der Kosmetiker einkaufen,
Mein Vorschlag :
Macht doch einfach am ehemaligen Esso unten ein Parkhaus. Die ersten 2 Stunden mit Beleg sind frei.
Und die restlichen Parkplätze sind dann kostenpflichtig.
Aber da gibt es dann ja wieder andere Geschäfte die sich Sorgen machen.
Also ich brauche nicht alle 3 Tage eine neue Brille oder Schmuck für meine Frau.
Und wenn....dann lauf ich die paar Meter.
Auf jeden Fall ist momentan diese Straße kein Aushängeschild.
Wie " unsere" Stadtmitte das IAZ.
Schade eigentlich
Lg