prevoius proposal

Friedhof an der Nelkenstraße

Die Friedhofsmauer an der Nelkenstraße ist ein einziger Schandfleck. Leider ist in den letzten Jahren nichts passiert, außer leer Versprechungen.

Weiterlesen
next proposal

Outdoor-Fitnessgeräte im Park

Ich würde es sehr begrüßen, wenn es z.B. im Valentinspark, Sportpark etc. Fitness Geräte für Erwachsene geben würde.
Nicht jeder will und kann sich ein Fitnessstudio leisten.
 

Weiterlesen

Freies W-Lan für Asylunterkünfte

Um unseren neuen Mitbürgern, den Asylbewerbern, eine Erleichterung zu verschaffen, damit sie Verbindung zu ihren Familien halten können.
Wenn man am Rathausplatz schaut, wie dort das freie W-Lan genutzt wird, und wir alle wissen wie schön es ist, wenn man auch daheim das Internet nutzen kann, fände ich es eine sehr sinnvolle Anschaffung.

Prüfung durch die Verwaltung:
Umsetzbarkeit:
Ja
Kosten: Im Budget

Erläuterungen:
Nach dem Asylbewerberleistungsgesetz sind die Länder für die Unterbringung und Versorgung der Flüchtlinge zuständig. Art und Umfang der Unterbringung, Kleidung, ärztliche Behandlung sind im Asylbewerberleistungsgesetz festgehalten. Auch die Unterkünfte in Unterschleißheim sind staatliche Einrichtungen, die vom Landratsamt bereitgestellt und ausgestattet werden. Eine Zuständigkeit für die Stadt Unterschleißheim ergibt sich nicht. Dennoch kann die Stadt über den Bürgerhaushalt diese Maßnahme umsetzen, wenn die Eigentümer der Einrichtungen zustimmen. Aus Sicht der Stadtverwaltung ist diese Investition aber nur sinnvoll bei den Einrichtungen, die nicht nur kurzfristig angelegt sind. Aufgrund der großen Fläche der Gebäude müsste hier eine aufwendige Hardwareeinrichtung geschaffen werden. Umsetzbar wäre der Vorschlag nur in Kooperation mit einem Betreiber, damit sowohl Störerhaftung als auch der Jugendschutz gewährleistet wäre. Für die beiden infragekommenden mehrstöckigen Gebäude im Gewerbegebiet muss hier jeweils mit Kosten in Höhe von 20.000 Euro gerechnet werden. Hinzu kämen laufende Lizenzgebühren.

 

Kommentare

Die Asylbewerber brauchen dann nicht durch die Wohngebiete zu laufen auf der Suche nach einem ungesicherten WLAN, was dem unvorsichtigen Betreiber im Falle von illegalem Filesharing viel Ärger bereiten kann.

Wieso nur für Asylbewerber??? Alle Unterschleißheimer und Gäste sollten auf öffentlichen Plätzen, Einkaufsstraßen etc. freies W-LAN bekommen. Es gibt auch Familien in Ush die sich einen Internetanschluss nicht oder nur schwer leisten können.

Steht den Asylbewerbern in ihrer Unterkunft kostenloses WLAN zur verfügung, ganz gleich, ob aus privater oder öffentlicher Hand, wird der Leistungssatz, den eIn Asylbewerber erhält, um monatlich 35 EUR gekürzt - das ist leider völlig überzogen ....