prevoius proposal

Erneuerung der Bänke im Valentinspark und den städtischen Anlagen

Die blauen Metallbänke und Mülleimer sind nicht mehr ansehnlich, da die Farbe abgeblättert ist oder sie besprüht wurden; auch sind Metallbänke immer kalt.

Weiterlesen
next proposal

Parkschilder für Autos

Nachdem man in Unterschleissheim in den Wohngebieten kaum noch Parkplätze bekommt (da sehr viele Lastwägen und Wohnmobile über längeren Zeitraum parken).

Weiterlesen

Zebrastreifen

Die Grundschulkinder die morgends aus dem Neuen Gebiet Lohhof Süd ( Bereich Ismaninger Str.) duch den Wald kommen, müssen sie die Stadionstrasse überqueren, teilweise ist das unmöglich, da die Autos in der Früh durchrasen, und die Kinder nicht auf die andere Strassenseite kommen, um den Schulbus zur Michael-Ende Schule zur erreichen. Hier wäre ein Zebrastreifen sehr sinnvoll.

Prüfung durch die Verwaltung:

Umsetzbarkeit: Ja
Kosten: Im Budget
Erläuterungen:
Die Stadtverwaltung kann durch Verkehrszählungen prüfen, ob Markierung eines Zebrastreifens rechtlich möglich ist und das Ergebnis zur Entscheidung dem zuständigen Umwelt- und Verkehrsausschuss vorlegen. Um einen dauerhaften Fußgängerüberweg herzustellen bedarf es neben der Markierung auch einer beleuchteten Beschilderung. Die Kosten für die baulichen Anlagen belaufen sich auf ca. 19.000 Euro und die Markierung auf 2.500 Euro.
Die Kostenschätzung im Rahmen des Bürgerhaushaltes erfolgt ohne Folgekostenberechnung für die Zukunft, da das Budget des Bürgerhaushaltes nur für die erstmalige Umsetzung und nicht für die möglicherweise weiteren Folgekosten in den kommenden Jahren verwendet werden kann.

Kommentare

Alternativ gerne auch eine Drückampel, die wie die Ampeln vor Realschule und Gymnasium aus ist, wenn niemand gedrückt hat (daher auch kein rot als Verbot die Straße zu überqueren, wenn diese frei ist), aber aktiviert wird, sobald jemand sie betätigt. Eine rote Ampel ist für viele Autofahrer doch noch ein deutlicheres Signal, als ein Zebrastreifen. Dies würde sowohl der Schulweg für viele Kinder aus Lohof Süd sicherer machen (morgens für die aus Richtung Tennisanlage, nachmittags für die Kinder aus den Straßen hinter dem Stadion), als auch der zu den verschiedenen Freizeitaktivitäten auf beiden Seiten der Stadionstraße (Stadion, Skateanlage, Jugendsportanlage, Schwimmbad, Tennisanlage). Dies betrifft nicht nur die Kinder, sondern auch Erwachsene, die nicht so gut zu Fuß sind und trotzdem sicher die Straße überqueren möchten. Außerdem ermöglicht es eine sichere Wiedereingliederung auf die richtige Straßenseite, nachdem die Stadionstraße neben Volksfestplatz und Stadion nur auf einer Seite einen Gehweg mit Radweg für beide Richtungen besitzt.

Moderationskommentar

Liebe/r CG1980,
Vielen Dank für Ihren Kommentar.
Vielleicht möchten sie Ihn als eigenen Bürgervorschlag anbringen.

Beste Grüße
Hannah Wallersheim
(Moderation)

Sehr geehrte Frau Wallersheim,
Danke für Ihre Antwort. So wie ich es verstanden habe, sollen Dopplungen bei den Vorschlägen vermieden werden. Ich sehe meine Antwort nicht als eigenen Vorschlag, denn es geht darum die Überquerung der Stadionstraße auf Höhe der Bushaltestelle Haimhauser Straße sicherer zu machen. Ein Zebrastreifen wäre ein Anfang, eine Ampel in meinen Augen etwas sicherer. Außerdem wollte ich aufzeigen, dass davon nicht nur ca. 20 Grundschüler morgens auf dem Weg zum Schulbus profitieren, sondern mehr Unterschleißheimer Bürger aller Altersstufen.
Beste Grüße

Ich bin für die Umsetzung der Zebrastreifen damit meine Nichte und alle anderen Kinder sicher in die Schule und wieder nach Hause gelangen.