prevoius proposal

Zebrastreifen/Fußgängerüberweg bei Johann Schmid Grundschule

An der Birkenstrasse, kurz nach dem Maibaum, überqueren tagtälich unglaublich viele Schulkinder und Kindergartenkinder die Strasse. An dieser Stelle sollte ein Zebrastreifen angebracht werden.

Weiterlesen
next proposal

Straßenbeleuchtung Münchner Ring

Generell ist der Münchner Ring nachts zwischen Stadionstr. und Raiffeisenstraße sehr schlecht beleuchtet.

Weiterlesen

Straßenverkehr

Die Raiffeisenstraße sollte in Richtung Bezirksstraße an der Einmündung in die Dieselstraße, unmittelbar östlich der neuen Bahnunterführung so verbreitert werden (es genügen 1,5 m), dass der geradeaus fließende Verkehr in Richtung Bezirksstraße nicht mehr durch die Linksabbieger blockiert wird. Es ist erstens genügend Verkehrsfläche für Baumaßnahmen vorhanden und zweitens würde durch diese geringe Verbreiterung der immer wieder stattfindende Rückstau in die Raiffeisenstraße vermieden. Als Ergebnis hätten wir einen wesentlich flüssigeren und sichereren Verkehrsablauf.

Prüfung durch die Verwaltung:

Umsetzbarkeit: Nein

Erläuterungen:
Die baulichen Maßnahmen zur Umsetzung des Vorschlages übersteigen das Budget des Bürgerhaushaltes. Die Verwaltung erarbeitet unabhängig vom Vorschlag im Bürgerhaushalt eine Verbesserung, die im Sinne des Vorschlags ist.

Kommentare

Habe ich schon x-mal auf e-Bürgerdialog angesprochen aber die Stadt geht auf meine Vorschläge nicht ein. Eine Verbreiterung der Fahrbahn nach rechts bedeutete gewiß eine nicht unerhebliche Massnahme mit entsprechendem Kostenaufwand. Es wäre aber mit vergleichsweise überschaubaren Mitteln möglich, die durchgezogene weiße Linie etwas zu begradigen, um die Autospur etwas aufzuweiten und damit den Flaschenhals zu beseitigen. Vorne an der Haltelinie ist ja eine Aufweitung auch möglich gewesen und dort müssen die Abbieger aus Richtung Bezirksstraße auch erst einmal drumrumfahren. Ein Linksabbieger- und ein Geradeauspfeil auf dem Asphalt würde vielen Autofahrern zudem einen sanften Hinweis geben, sich vor derHaltelinie entweder ganz links oder ganz rechts aufzustellen.

Die von der Verwaltung gemachte Aussage, dass sie unabhängig vom Vorschlag im Bürgerhaushalt eine Verbesserung, die im Sinne des Vorschlags ist, erarbeitet, hört man immer wieder. Wann wird aber endlich einmal kommuniziert, was genau geplant ist und vor allem, wann kann mit einem Ergebnis gerechnet werden?

Redaktionskommentar

Sehr geehrter Herr Schreitter,

um zu entscheiden, auf welchem Weg die Verkehrsfläche umgestaltet werden kann, wurde eine Bestandsvermessung als Vorleistung zur anschließenden Verkehrsplanung beauftragt. Über das Ergebnis und die weiteren Schritte wird voraussichtlich im Umwelt- und Verkehrsausschuss am 12.11.2019 beraten. Über die getroffenen Beschlüsse wird die Stadtverwaltung auf der Homepage und in den amtlichen Nachrichten informieren.

Freundliche Grüße

Stadtverwaltung Unterschleißheim