prevoius proposal

Energieberatung kostenlos

Die Stadt sollte Energieberatung entweder kostenlos oder sehr preisgünstig anbieten.

Weiterlesen
next proposal

Stadtbus im Kleinbus-Format

Ich wünsche mir ein "entschleunigtes" Unterschleißheim.
Neben "sinnvollen" Radwegen ist auch die Einführung eines

Weiterlesen

Zebrastreifen / Verkehrsinsel zum überqueren des Münchner Rings auf Höhe des Blumenfelds (am Friedhof)

Der Münchner Ring ist morgens und abends extrem befahren und es dauert z.T. sehr lange bis mal eine Lücke ist um die Straße überqueren zu können. Außerdem ist es mit kleinen Kindern auch einfach gefährlich. Ich würde einen Zebrastreifen oder eine Verkehrsinsel begrüßen.

Prüfung durch die Verwaltung:

Umsetzbarkeit: Ja
Kosten: im Budget
Erläuterungen:
Aktuell existiert bereits eine Unterführung des Münchner Rings auf Höhe des Waldfriedhofes. Die Enfernung vom sogenannten Blumenfeld zur Unterführung beträgt je nach Standort zwischen 50 und 100 Metern. Im Zuge der Planung zur Michael-Ende-Schule wird hier bereits im näheren Umfeld eine Querungslösung durch die Stadtverwaltung geprüft.
Die Erstellung eines Zebrastreifen ist aufgrund der hohen Verkehrszahlen nicht zulässig. Alternativ wäre nur eine Bedarfsampel möglich. Die Kosten für die Erstellung einer geeigneten Ampelanlage belaufen sich auf etwa 65.000 Euro.
Die Kostenschätzung im Rahmen des Bürgerhaushaltes erfolgt ohne Folgekostenberechnung für die Zukunft, da das Budget des Bürgerhaushaltes nur für die erstmalige Umsetzung und nicht für die möglicherweise weiteren Folgekosten in den kommenden Jahren verwendet werden kann.

Kommentare

In direkter Nähe des Blumenfeldes (dürfte nicht weiter als 50 m entfernt sein) befindet sich die Unterführung Münchner Ring. Eine zusätzliche Querungsmöglichkeit des Münchner Rings über die Einrichtung eines oberirdischen Zebrastreifens dürfte den fließenden Kfz-Verkehr nur unnötigerweise ausbremsen / unterbrechen.

Da man sich wohl nicht jeden Tag und nicht ausschließlich morgens oder abends Blumen vom Blumenfeld holen wird, dürfte morgens und / oder abends der gelegentliche "Umweg" über die Unterführung für Jedermann zumutbar sein; d. h. ein Zebrastreifen in Höhe Blumenfeld dürfte unter dem Gesichtspunkt Nutzen / Kosten eher wenig sinnvoll sein.

Ich finde es schon sinnvoll, da man dort nicht nur zum Blumenfeld kommt, sondern auch zum Friedhof bzw. Berglwald. Gehbehinderte oder Rollstuhlfahrer tun sich mit der Unterführung bestimmt schwerer, für die wäre es auf jeden Fall eine Verbesserung um dort den Münchner Ring zu queren.

Wie schon beim Thema Unterführung Münchner Ring vorgeschlagen:
Fussgänger-/Radfahrerbrücke wäre zu prüfen - vielleicht im ersten Schritt einen Gestaltungswettbewerb ausschreiben.