prevoius proposal

Beschilderung S-Bahn

In vielen Teilen von Unterschleißheim fehlt eine Beschilderung mit Hinweisen, wo es zu den S-Bahnhöfen geht. Insbesondere an der Kreuzung Landshuter Str./ Furtweg und Landshuter Str.

Weiterlesen
next proposal

Solartankstelle

Ich würde mir eine Solartankstelle für Unterschleißheim wünschen, an der man günstig sauberen Strom tanken kann. Ich habe selber noch kein E-Auto, weil es keinen Sinn macht, Kohle oder Atomstrom aus der Steckdose zu nutzen.

Weiterlesen

Kiosk oder Kaffee am Valentinspark

Soweit ich weiß, wurde schon mal was angeregt, aber das ist anscheinend im Sande verlaufen.
Der Valentinspark im Herzen Unterschleißheims ist, vor allem an schönen Tagen, eine anlaufstelle für viele Unterschleißheimer - für Familie und deren Kinder (Spielplatz), für Jugendliche (Chillen und Ballspiele), für junge Pärchen (spazierengehen und die zweisamkeit genießen) und auch für ältere Leute (unter Menschen kommen, frische Luft schnuppern, spazierengehen) ... - es gibt viele Beispiele.
Was haben die alle gemeinsam? Viele möchten gerne eine Kleinigkeit trinken, Essen oder ein Eis oder was süßes zwischendruch. Leider gibts nichts in unmittelbarer Nähe (das nächste ist meines Wissens nach der Kistenpfenning bzw. die Shell-Tankstelle)
Ein Kiosk oder ein kleines Kaffee würde hier eine großartige Anlaufstelle für viele Besucher des Parks sein.
Daher möchte ich gerne vorschlagen, ein entsprechendes Gebäude mit Außensitzfläche (und vielleicht sogar eine kleine Innensitzfläche) im Park an einer strategisch günstigen Stelle zu errichten (gerne auch mit einem WC mit angeschlossen) - Dies kann ja per Ausschreibung an einen Pächter vermietet werden (wenn möglich mit bestimmten Auflagen, daß die Preise jedoch moderat bleiben). Dies wäre eine Win-Win Situation für alle - die Bürger, der Stadt (Aufwertung des Parks) und für den Pächter.

Prüfung durch die Verwaltung:

Umsetzbarkeit: Ja
Kosten: nicht im Budget
Erläuterungen:
Die bauliche Einrichtung eines Cafés geht über das Budget des Bürgerhaushaltes von 100.000 Euro hinaus, da hierzu auch alle Versorgungsleitungen etc. hergestellt werden müssen.
Ein Antrag aus der Mitte des Stadtrates zur Erstellung eines Kiosk befindet sich aktuell in der Bearbeitung. Sollte dieser eine mehrheitliche Zustimmung im Stadtrat finden, wird der Vorschlag weiterverfolgt.

Kommentare

Ein entsprechender Antrag wurde von der CSU bereits am 19.10.2017 gestellt und in der Stadtratssitzung am 23.11.2017 zur Prüfung an die Verwaltung übergeben. Ich persönlich bin dagegen. Man muss nicht immer alles kommerzialisieren. Auf den Grünflächen und am Theatron gibt es bereits jetzt Leute, die mit selbst mitgebrachten Speißen und Getränken dort ein Picknick machen oder Geburtstage feiern.

Muß man denn wirklich überall, wo eine kleine Grünfläche ist ein Cafe hinstellen. Folge wäre Unruhe und Verschmutzung im ganzen Park, der jetzt so eine schöne Oase ist in der man mal abschalten kann.
Es ist wirklich ganz leicht sich eine kleine Brotzeit und ein Getränk mitzunehmen um dort gemütlich zu speisen.

Eine Toilette fände ich allerdings durchaus richtig, wenn ich an die Kinder denke die hier mit ihren Eltern vielleicht den halben Tag verbringen möchten.

Ich bin dagegen und für die Erhaltung der Grünfläche. Man kann sich auch wunderbar von Zuhause aus eine Flasche Wasser und etwas zu essen mitbringen.

Dieser Vorschlag - ob sinnvoll oder nicht - sprengt den 100.000 €-Rahmen des Bürgerhaushalts.

Ich bin auch absolut gegen ein Café. Es würde einiges an Grünfläche geopfert werden müssen, bei schönem Wetter gäbe es (vielleicht) viel Zulauf, aber bei schlechtem Wetter, Regen oder auch nur untertags hätte der Pächter zu wenig Umsatz, würde also nicht öffnen, besonders, wenn die Preise auch noch moderat sein sollen. Wie schön sind Picknicks mit selbst Mitgebrachtem. Gibt ja inzwischen sogar einen großen Tisch mit Bänken.
Eine Toilette vielleicht, sollte dann aber auch behindertengerecht sein.