prevoius proposal

Intelligente Strassenbeleuchtung 'SmartCity' zur Vermeidung von 'Lichtverschmutzung'

Müssen alle Gehweg und Strassenlaternen nachts mit voller Helligkeit brennen?

Weiterlesen
next proposal

Beschilderung S-Bahn

In vielen Teilen von Unterschleißheim fehlt eine Beschilderung mit Hinweisen, wo es zu den S-Bahnhöfen geht. Insbesondere an der Kreuzung Landshuter Str./ Furtweg und Landshuter Str.

Weiterlesen

Fehlende Mülleimer im Bereich Bhf. Lohhof / FOS-BOS / Bushaltestellen

Im Bereich Bhf. Lohhof / FOS-BOS / Bushaltestellen fehlt es immer noch an geeigneten Müllbehältnissen. Durch die anliegenden Lokale und Imbiss Läden ist eine Müll Flut
unumgänglich und vorprogrammiert. Pizza Karton, Döner Boxen und Kaffee to go Becker säumen die Gehwege, werden in irgendwelche Büsche vom Wind geblasen oder finden sich in anderweitigen Ecken. Es befinden sich lediglich zwei Mülleimer an den Bushaltestellen. Einer am Bushäuschen und einer im Bereich der Bushaltestelle. Mit einem Pizza Karton oder drei Döner Boxen ist so ein Mülleimer voll und der restliche Müll wird entweder auf die Mülleimer drauf gelegt oder gleich daneben hin geschmissen. Erfahrungsgemäß werden die Mülleimer gelehrt und was links und rechts daneben ist bleibt liegen. Ganz abgesehen von dem unschönen Stadtbild. Vielleicht gibt es Mülleimer, die auch Pizza Karton tauglich sind und ein größeres Fassungsvolumen haben.
Umweltbewusst und nachhaltig ist diese Paperdeck'l und Plasikwirtschaft sowiso nicht.
Vielleicht gibt es auch eine Möglichkeit die Restaurantbetreiber für ein Pfandsystem zu begeistern wie es sich in andren Städten bereits bewährt hat.
Ich denke wir sind es der Umwelt, unseren Kindern und dem Stadtbild schuldig.

Prüfung durch die Verwaltung:

Umsetzbarkeit: Ja
Kosten: im Budget
Erläuterungen:
Zwei Mülleimer könnten im Zuge der Arbeiten des barrierefreien Ausbaus ergänzt werden. Aktuell wird zur Vermeidung von Abfall an der Einführung eines Mehrweg-Pfandsystems für Coffee-to-go-Becher in Unterschleißheim gearbeitet. Sobald dieses umgesetzt wird, ist zumindest ein erster wichtiger Schritt auch im Sinne des Vorschlags gemacht. Die Kostenschätzung für die Aufstellung von Mülleimen im Rahmen des Bürgerhaushaltes erfolgt ohne Folgekostenberechnung für die Zukunft, da das Budget des Bürgerhaushaltes nur für die erstmalige Umsetzung und nicht für die möglicherweise weiteren Folgekosten in den kommenden Jahren verwendet werden kann.

Kommentare

...in diesem Beitrag. Die Restaurants zu einem Pfandsystem verpflichten. So ist es richtig. Und nach anfänglichem Gemurre werden die Kunden sich schnell damit anfreunden (wie das bei Veränderungen ja meist so ist). Wer sich dort täglich seinen Coffee-to-go holt, kann den Becher auch gleich behalten und selber auswaschen. Es werden also möglicherweise nicht alle Becher und Boxen zum Waschen ins Lokal zurück kommen. (Bzw. wer seinen Becher/Box zum Befüllen mitbringt, spart sich 10 Cent). Für Cleverle entsteht eine kleine Verdienstmöglichkeit, indem die Pfand-Becher gesammelt und zurück gegeben werden, die trotzdem in die Ecken gepfeffert werden. Bzw. müssen wenigstens die Lokale und Imbissläden dazu angehalten werden geeignete(!) Behälter zur Rücknahme ihrer Nicht-Pfand-Verpackungen bereit stellen. Das kann im Fall von Pizzakartonagen nicht ein runder Mülleimer mit 40 cm Durchmesser sein.

Die aktuellen Mülleimer sind offen und daher gehen die Vögel rein und verteilen den Müll überall daneben oder der Wind macht es wenn die Mülleimer voll sind. Den Müll räumt dann keiner auf. Ich schlage vor, Mülleimer mit "tiersicheren" Deckeln o.ä. zu installieren. Es ist schade, wenn die Leute schon das richtige tun und den Mülleimer benutzen aber dann die Tiere (oder der Wind) Verunreinigung verursachen.

Den Vorschlag von tier- und windsicheren Mülleimern unerstütze ich gerne und noch viel mehr den eines Pfand-Rückgabe-Systems von M - super!