prevoius proposal

Schwimm / Badeinsel auf dem Unterschleissheimer See

Schwimm bzw. Badeinseln sind das ultimative Erholungs- und Spaßerlebnis auf jedem See - und genau das fehlt noch an unserem tollen Naherholungsgebiet am Unterschleissheimer See.

Weiterlesen
next proposal

Kanaldeckel auf den Staßen von USH

Auf der Fahrbahn am Münchner Ring sind einige Kanaldeckel abgesackt.

Weiterlesen
Sonstiges

Schutz von Fußgängern durch Verkehrsberuhigung an der Kreuzung Landshuter Straße zum Lidl

Gefährdung von Fußgängern und Radfahrern an der Landshuter Straße, Kreuzung zum Lidl und zur Bäckerei Kistenpfennig:

Aufgrund des hohen Verkehrsaufkommens und fehlender Möglichkeiten, die Straße sicher zu überqueren, besteht eine große Gefahr für die unzähligen Fußgänger.

Insbesondere Senioren, Eltern mit Kindern und Kinder haben Schwierigkeiten die Straße in normalem Tempo zu überqueren, wie mir viele persönlich auf Anfrage bestätigt haben.

Vor allem ältere Menschen haben sogar Angst.

Daher sollte sich die Stadtverwaltung Gedanken machen, wie man eine vernünftige Verkehrsberuhigung schafft, die den Bürgern ermöglicht, die Straße sicher zu überqueren.

Prüfung durch die Verwaltung:

Umsetzbarkeit: Ja
Kosten: im Budget
Erläuterungen:
Es gibt eine Querungshilfe auf Höhe des Orterer Getränkemarktes, die ein sicheres Queren der Landshuter Straße möglich macht. Ebenso gibt es Überlegungen, einen Geh und Radweg zwischen der Anna Wimschneider Straße und Oskar Maria Graf Straße zu schaffen, so dass dann auch mit der Ampel in Höhe des Infinity-Hotels eine weitere sichere Querung möglich ist. Für die Realsierung wären die Mittel des Bürgerhaushaltes nicht ausreichend, der Vorschlag bleibt aber im Voting, da es seitens der Stadtverwaltung Überlegungen gibt, diese Maßnahme längerfrsitig im städtischen Haushalt anzumelden.

Kommentare

Die Landshuter Str. ist eine der meistbefahrenen Straßen in Unterschleißheim. Die sollte man auf keinen Fall "verkehrsberuhigen". Sinnvoll wäre aber wohl ein Zebrastreifen oder eine Ampel.

Dem schließe ich mich an. Ich habe den Vorschlag auch so verstanden... Ist aber nicht eindeutig.

An dieser Stelle wäre ein Kreisverkehr mit Querungshilfen für Fußgänger dringend geboten.
Vorteil gegenüber einer Ampel: der Verkehr kann bedarfsabhängig fließen.

Kreisverkehr ist für Fußgänger ein erheblich größerer Weg. Du musst als Fußgänger 1 - 3x schauen und ggf. warten. Finde ich an der Stelle nicht so gut.

Fußgänger müssen jetzt auch 2x schauen: 1x nach links und 1 mal nach rechts (und das am besten gleichzeitig!) und dann laaange warten, bis in beiden Richtungen gleichzeitig frei ist.
Bei Kreisverkehr mit Querungshilfe: 1x links schauen und wenn frei zur Querungshilfe gehen und dann 1x rechts schauen und wenn frei ist rüber gehen und fertig!
Und wenn der Kreisverkehr vernünftig geplant ist, gibt es auch keine größeren Wege für Fußgänger.

Die Autos und LKWs aus Richtung Ballhausforum sollten schon früher als nach aktueller Kennzeichnung auf 50 kmh heruntergebremst werden. Sie kommen aus einer 60er-Zone aus dem Gewerbegebiet und fahren da schon häufig zu schnell. Ein Ausbau mit beidseitigem Fuß- und Radwegen spätestens ab der Einmündung des Wertstoffhofs würde vielen bewusst machen, dass sie sich auf einer innerörtlichen Straße befinden, und sich den Straßenraum mit Fußgängern und Radfahrern teilen müssen. Auch aus Richtung Osten wird die Straße als Durchgangstraße betrachtet und entsprechend zu schnell gefahren.

... finde ich nicht gut gelöst - eine Ampel wäre noch ok, ein Zebrastreifen würde (glaube ich) ein Chaos auslösen (vor allem in der Hauptverkehrszeit)
Wenn die Ampel genau auf die "Kreuzung" Lidl / An der Schmiede / Landshuter Str. wäre, ist das ne gute Idee. Ansonsten würde ich vielleicht noch eine Art Fußgängerbrücke mit Aufzug (für Rollstuhlfahrer etc.) vorschlagen - ist doch baulich am einfachsten zu realisieren.