prevoius proposal

Flüsterasphalt Münchner Ring

Durch den stetig zunehmenden Durchgangsverkehr und die damit stark erhöhte Lärmbelastung möchte ich den Vorschlag einbringen auf dem Münchner Ring einen Flüsterasphalt aufzubringen.

Weiterlesen
next proposal

Ausschilderung Friedhöfe

Unsere Friedhöfe haben keine Hausnummern.
Es wäre für Gäste, die hierher zu einer Beerdigung fahren, höflich, freundlich und auch nicht sehr teuer, eine kluge Ausschilderung der Friedhöfe zu konzeptieren und zu installieren,

Weiterlesen
Stadtentwicklung und Mobilität

Riesige Verspätungen des 219er-Busses clever managen - ohne Umstieg aufs Auto

Da MVG / MVV nicht bei uns, aber in der Stadt München, an den Haltestellen auch Anzeigen der aktuelle Abfahrtszeiten installieren, sollte die Stadt Unterschleißheim ein Konzept entwickeln lassen, wie mit wenig Aufwand bei Nutzung moderner Kommunikationstechniken für folgendes Problem eine bürgerfreundliche Lösung gefunden werden kann:
Die so schnell nicht abstellbaren Staus auf der B471 führen in Stoßzeiten dazu, dass trotz des 10-Minuten Taktes länger als 30 min kein Bus der Linie 219 von Lohhof nach Garching-Hochbrück zur U-Bahn fährt. Würden durch einen klugen Service der Stadt Unterschleißheim die Bürger über den Ausfall mehrerer Busse rechtzeitig informiert, wäre mit dem 215er Bus oder der Gegenlinie des 219er-Busses ein Wechsel zur S-Bahn möglich.
Weil dieser Service fehlt, bleibt in vielen Fällen nichts anderes übrig als – Umwelt schädigend – auf das Auto umzusteigen.

Prüfung durch die Verwaltung:

Umsetzbarkeit: Ja
Kosten: Im Budget
Erläuterungen:
Dieser Wunsch der Bürgerinnen und Bürger wurde bereits an den MVV herangetragen.
Aktuell wird vom MVV im Auftrag und unter Finanzierung der MVV-Verbundlandkreis das sogenannte „ISE-System“ (Integrationssystem Echtzeitdaten) aufgebaut, was die Voraussetzung zur Erzeugung von Echtzeitdaten im MVV-Regionalbusverkehr bietet. Dies wiederum ist die Grundlage dafür neben den „Sollabfahrtszeiten“ den Fahrgästen auch die „Istabfahrtszeiten“ über entsprechende Medien zu kommunizieren, so wie man es z.B. aus der Stadt München bei der U-Bahn kennt.
Momentan haben die Fahrer des MVV-Regionalbusverkehrs in der Regel leider keine ausreichend verbindliche Information darüber ob bzw. wann eine S-/U-Bahn tatsächlich eintrifft. Mit dem ISE-System wird es Möglichkeiten geben dem Busfahrpersonal die Ist-Ankunft der S- bzw. U-Bahn im Fahrzeug anzuzeigen, damit dieses situationsbezogen besser entscheiden kann, ob ein Abwarten möglich ist. Voraussetzung hierfür ist allerdings, dass auch seitens der S-/U-Bahn ausreichend präzise Ist-Daten geliefert werden.

Kommentare