prevoius proposal

Gestaltung der Unterführung mit Graffiti

Die neue Unterführung könnte mit einem Graffiti nach dem Vorbild des Gleis 1 verschönert werden.

Prüfung durch die Verwaltung:

Weiterlesen
next proposal

Naturerlebnispfad im Bereich der Ausgleichsflächen

Die bereits vorhandenen Informationstafeln über Bienen und die Krähenkolonie südlich des Friedhofs könnten durch Schautafeln über Flora und Fauna der Blumenwiesen sowie über die Entstehung und Geologie des Unterschleißheimer Naturraums zusammen mi

Weiterlesen
Sicherheit und Ordnung

Fahrtrichtungspfeile auf den Radwegen der Bahnunterführung

Auf den wegen der engen Kurvenradien schlecht einsehbaren Gefällestrecken kommt es insbesondere im südlichen Bereich immer wieder zu gefährlichen Begegnungen mit „Geisterradlern“ auf den schmalen Radwegen.

Prüfung durch die Verwaltung:

Umsetzbarkeit: Ja
Kosten: im Budget
Erläuterungen:
Die Umsetzung im Rahmen des Bürgerhaushaltsbudgets ist möglich.

Kommentare

Das ist keine Aufgabe für den Brgerhaushalt! Neben den Pfeilen, die vermutlich ebenfalls ignoriert werden, fehlen noch 1-2- "Vorfahrt acuhten" Schilder ...

Dringend erforderlich, da es anscheinend immer noch viele Menschen gibt, die es immer noch nicht kapiert haben oder kapieren wollen. Außerdem gibt es ja auch ortsfremde Radler - das versteht doch kein Mensch ohne Fahrtrichtungspfeile auf den Radwegen!

Der nächste schwere Radlunfall an der Ecke Hauptstrasse in die Unterführung hinein, ist bei falsch fahrenden entgegenkommenden Radlern nur noch eine Frage der Zeit. Der an der Ecke stehende Polizist hätte seine wahre Freude, denn ihm würde nie langweilig! Über 100 Tickets pro Tag würden ihn lange beschäftigen!
Pfeile sind das Eine, ggf. Einbahnstrassenschilder / Verbot der Einfahrt für Fahrradwege das Andere.
Wegweisung von der Raiffeisenstrasse über die Fußgänger-/Radlbrücke zur nördlichen Radlunterführung um zur Dieselstrasse oder zum Grünzug oder auf die RICHTIGE Seite der Hauptstrasse zu kommen, wäre noch eine Zusatzmaßnahme!!!

Unbedingt erforderlich aber nicht nur auf den Radwegen der Bahnunterführung! Bin selbst auch schon bei der Ausfahrt aus der Unterführung und vorschriftsmäßig auf dem Radweg unterwegs von entgegenkommenden Geisterradlern benahe über den Haufen gefahren worden.

Fahrtrichtungspfeile und Radlerpiktogramme müssen in regelmäßigen Abständen auch auf alle anderen Radwegen und auch dort, wo vor einigen Monaten die Radwegebenutzungspflicht aufgehoben wurde, auf den Asphalt aufgebracht werden. Dies ist auch in einem Forderungskatalog einer von der Stadt Unterschleißheim in Auftrag gegebenen Studie "Fahrradfreundliche Kommune Unterschleißheim" (überarbeitete Fassung Juni 2013) enthalten. Die Stadt weiß das, hatte es zunächst zurückgestellt und sollte den Zeitpunkt der Ausführung nun der Öffentlichkeit bald einmal wissen lassen.