prevoius proposal

Feinstaub und Ozonmessung

Ich würde es gut finden wenn auf der Hompage von Unterschleißheim aktuelle Luftwerte Feinstaub, Ozon, Pollen speziell von Unterschleißheim zu finden wären.

Weiterlesen
next proposal

Entfernung ungenutzer Fahrräder

In den Fahrradständern an den S-Bahnhöfen sammeln sich offensichtlich unbenutzte Fahrräder (teilweise nicht mehr fahrtüchtig, teilweise so verstaubt, dass sie offensichtlich lange nicht benutzt wurden).

Weiterlesen
Kultur, Sport und Freizeit

Fahrradpumpe im IAZ oder S-Bahn-Bereich

Jedes Jahr das Gleiche: Der Sommer beginnt und man möchte eine schöne Radtour unternehmen oder einfach schnell etwas einkaufen, der Reifen ist jedoch nicht aufgepumpt. Ich würde es sehr hilfreich finden, wenn die Fahrradstadt Unterschleißheim eine kleine Pumpstation aufstellen würde (Vorbild Augsburg: "Pump dir was", siehe http://www.projekt-augsburg-city.de/fahrradstadt/fahrradstadt-news/details1/news/pump-dir-was/).
Die Pumpstation nimmt kaum Platz weg und kann ohne Strom durch Tretbewegungen angetrieben werden. So hat jeder Bürger stets genug Luft im Schlauch und kann zum Status Fahrradstadt seinen Beitrag leisten und etwas für seine Gesundheit tun.

Prüfung durch die Verwaltung:

Umsetzbarkeit: Ja
Kosten: Im Budget
Erläuterungen:
Die beiden vorgeschlagenen Standorte befinden sich nicht im Eigentum der Stadt. Das IAZ-Gelände ist Privateigentum und die Anlagen der S-Bahn gehören der Deutschen Bahn. Für die Realsierung des Vorschlages müsste ein Standort gesucht werden, der zentral erreichbar ist und die nötige Infrastruktur (Strom) bietet. Zur Prüfung des Vorschlags hat die Verwaltung Erfahrungen aus anderen Kommunen eingeholt. Die Rückmeldung ergab, dass öffentliche Pumpen sehr wartungsintensiv seien und die Gefahr von Vandalismus und Schäden durch falsche Benutzung besteht. Zudem erzeugt eine mit Kompressor betriebene Pumpe einen Lärm von 110 dB. Ein örtliches Radgeschäft hatte bereits eine öffentliche Radpumpstation angeboten, bietet diesen Service aufgrund von Vandalismus aber nur noch während der Öffnungszeiten an, nicht zuletzt weil durch unsachgemäße Benutzung Reifen zu stark aufgeblasen und damit zerstört wurden.

Kommentare

Tolle und hilfreiche Idee. Die Fahrradpumpstation könnte auch vor Schulen gute Dienste tun. Dort stehen sehr viele Fahrräder von Schülern und eine eigene fahrradpumpe am Rad wird schon mal geklaut. Ich Radle sehr gerne und wäre entspannter unterwegs wenn ich mal zwischendurch aufpumpen kann.

Vielleicht kann die Stadt ja mit den ortsansäßigen Tankstellen eine Vereinbarung treffen, dass Radler kostenlos pumpen dürfen. Bei Esso und Shell z.B. muss bzw. mußte man 50 Cent bezahlen (ohen Worte...).

das wäre auf jeden Fall auch eine vernünftige Sache :)

Ich bin für die Umsetzung der in den Erläuterungen beschriebenen Maßnahmen, da diese sinnvoller erscheinen.

Wie beschrieben wird die Fahrradpumpe ohne Strom betrieben. Man benötigt nur seine Muskelkraft. Ich finde die Pumpe auch einen tollen Blickfang und macht neugierig. Und man kommt auf die Idee mal wieder Fahrrad zu fahren. gut finde ich auch die Pumpe an den Schulen aufzustellen. Unterschleißheim sollte auch Vorbild für umweltbewusstes Handeln sein.

Als sehr vernünftigen Standort für die Pumpen sehe ich die Schulen in Unterschleißheim an. Noch einmal allgemein zu den Pumpen: Mein Vorschlag entstand aus dem Augsburger Projekt "pump dir was". Hierbei wurden Pumpen aufgestellt, die klein sind und dadurch nahezu überall plaziert werden können. Außerdem brauchen diese Pumpen KEINEN Strom, die Luft wird durch Tretbewegungen in den Reifen gepumpt. Es ist also nicht laut und eine aufwendige Wartung ist meines Erachtens auch nicht notwendig. Ich sehe auch nicht, wie man diese kleinen kompakten Pumpen großartig beschädigen könnte. Ich verweise hierzu nochmals auf den Link der Stadt Augsburg:
http://www.projekt-augsburg-city.de/fahrradstadt/fahrradstadt-news/detai...

Es werden immer mehr Pendler und Verkehrsteilnehmer. Es sind sogar Radschnellwege nahe USH geplant. Ich finde es gut wenn sich USH als umweltbewusste Stadt präsentiert und Akzente für neue Verkehrskonzepte setzt. Darauf könnte eine ohne Strom betriebene Fahrradpumpstation aufmerksam machen. Standort könnte der Zentral gelegene Rathausplatz sein und in Lohhof Nähe FOS oder auch Tankstellen. Die Kosten sind relativ gering und man könnte einen Pilotversuch starten sich als engagierte Umweltfreundliche Stadt zu zeigen.