prevoius proposal

Busverbindung nach Ismaning

Ich halte eine direkte Busverbindung von Unterschleißheim nach Ismaning wirklich für genauso nötig wie wichtig!!

Weiterlesen
next proposal

Busanbindung Riedmoos

Ich möchte eine Busanbindung für Riedmoos vorschlagen. Morgens, Mittags, Abends sollte reichen. Es geht darum eine An/Abreise ohne eigenes Auto in das Erholungsgebiet und zum Sportplatz zu ermöglichen.

Weiterlesen

absolute Verkehrsberuhigung der Bezirksstraße

Ich lebe in Unterschleißheim...ich arbeite in Unterschleißheim...ich arbeite mit Kindern in Unterschleißheim...und ich habe eigene Kinder...und - ganz ehrlich - ich tue ALLES in meiner Tagesplanung, um den Aufenthalt oder die "Nutzung" dieser Straße - und damit auch die dortigen Geschäfte - zu vermeiden... unübersichtlich, überfüllt, eng, aggressives Fahrverhalten, gefährlich....Da wirken die Zebrastreifleins doch eher niedlich als Sicherheit gebend! Als Mutter packt mich da das Grausen! Und wenn ich jetzt lese, dass hier zukunftlich auch noch ein Busverkehr stattfinden soll !?! Wow.. enge Angelegenheit, sobald sich diese begegnen....
Fußgängerzone, ja, das wäre echte klasse!!! Bummeln können, in Ruhe einen Kaffee trinken, schlendern von Schaufenster zu Schaufenster - und das alles entspannt, ohne unruhigem Hin-und Hergeschaue in der Funktion einer "Verkehrsüberwachung" für meine Kinder, die sich nur an meiner Hand oder im Fahrradanhänger sitzend fortbewegen dürfen..ohne wilde Wendemanövern von entnervten Autofahrern, die parkplatzsuchend grundsätzlich diesen auf der anderen Straßenseite entdecken...
Aber das scheint ja zu teuer zu sein...OH WIE SCHADE!!!
ABER: Verkehrsberuhigung mit Fahrbahnschwellen / Bremsschwellen / Straßenschwellen....DAS WÄR DOCH GÜNSTIG!!!....und so herrlich effektiv!!!...aus Angst ums eigene Auto rast da keiner mehr drüber....und eine Verkehrsberuhigung wäre gesichert.. und viele hätten wieder Freude an und in dieser Straße in unserem schönen Unterschleißheim

Prüfung durch die Verwaltung:

Umsetzbarkeit: Nein
Kosten: -
Erläuterungen:
Die Buslinie 291, deren Streckenführung bereits beschlossen ist, fährt ab Fahrplan 2018/19 in beide Richtungen durch die Bezirksstraße. Aufgrund der stark begrenzt zur Verfügung stehenden Parkplätze birgt eine Umsetzung die Gefahr, dass sich dies negativ auf die Geschäfte auswirkt.
Die Prüfung des Vorschlags ergab, dass die nötigen Umbaukosten den Etat des BHH übersteigen und zum zum Teil auf die Anwohner umgelegt werden müsste. Aus diesen Gründen ist der Vorschlag im Rahmen des Bürgerhaushaltes nicht umsetzbar.

Kommentare

Der Zebrastreifen ist tatsächlich nur was für Mutige oder zumindest diejenigen ohne Kinder. Eine Entschärfung (Ampel?) an der Kreuzung bei der Apotheke wäre wirklich wichtig.

Ich möchte hier an dieser Stelle (stellvetretend zu ähnlichen Eingaben auf dieser Plattform) an das Vorsorgeprinzip der Stadt ermahnen!
"Das Vorsorgeprinzip ist ein Prinzip der Umweltpolitik und Gesundheitspolitik. Danach sollen die denkbaren Belastungen bzw. Schäden für die Umwelt bzw. die menschliche Gesundheit im Voraus (trotz unvollständiger Wissensbasis) vermieden oder weitestgehend verringert werden sollen. Es dient damit einer Risiko- bzw. Gefahrenvorsorge." Zitat Wikipedia
Es kann doch nicht sein, dass vermeintliche Umsatzeinbußen von Geschäften hier ferderführend sein können. Ganz davon abgesehen, haben innerhalb von 1 1/2 Jahren drei Geschäfte geschlossen trotz Parkplätze.