Sicherer Fuß-/Radweg nach Riedmoss

Ein einzelner weiss abgegrenzter Fuß-/Radweg auf der Staatsstraße nach Riedmoos würde die Sicherheit für unsere Kinder und andere Passanten enorm erhöhen. Gleichzeitig könnten Autos noch darüber einander ausweichen. Geringe Kosten stehen Sicherheit von Menschenleben gegenüber.

Prüfung durch die Verwaltung:

Umsetzbarkeit: Nein
Kosten: -
Erläuterungen:
Neben den erforderlichen baulichen Änderungen wäre auch Grunderwerb nötig, weshalb das Budget des Bürgerhaushaltes hierfür nicht ausreicht.

Kommentare

Ein Schutzstreifen ist nach derzeitiger Rechtslage (StVO usw) außerhalb geschlossener Ortschaften nicht zulässig.
Außerdem gibt es doch die neue Ampelanlage. Da kann der Radfahrer entspannt die Straße queren und muss sich nicht kilometerweit, riskant den Weg mit Autofahrern teilen.

Leider wurde der Vorschlag falsch verstanden. Die Straße soll bleiben wie gehabt, jedoch ein ca 80cm weisser Randstreifen eingezeichnet werden. Dieser Randstreifen dient der optischen Abgrenzung für Fußgänger und Radfahrer und kann von Autofahrern überfahren werden, wenn es die Situation erfordert.