mehr ebooks für die Stadtbibliothek

immer mehr Menschen lesen inzwischen eBooks.
Es wäre schön, wenn die Bücherei noch mehr Bücher im Angebot hätte.

Kommentare

Moderationskommentar

Im vergangenen Jahr hat die Stadtbibliothek für 12.000 € E-Books gekauft. Derzeit gibt es aber noch vergleichsweise wenige Leser, weil viele Nutzer technische Probleme mit dem eReader haben. Die Bibliothek bietet derzeit kostenlose Schulungen dazu an. Dennoch wäre ein weiterer Ausbau des Bestands sicherlich zielführend und willkommen.

Nach dem Vorbild vieler anderer Städte im Bundesgebiet schlage ich als Ergänzung ein offenes Bücherregal auf dem Rathausplatz vor. Hier können Bürger Bücher tauschen und neue literarische Werke entdecken. Alle Bildungs- und Altersschichten können sich beteiligen. Gleichzeitig enthält der Vorschlag auch einen positiven Aspekt für die Umwelt und Gemeinschaft.
Hier z.B. in Bayreuth: http://www.bayreuth.de/bayreuth-bekommt-einen-offenen-buecherschrank/